Erinnerung: Am 15.09.2019 war der Termin für die Rücksendung der Concisa Erklärung für Wiener Ärzte

Bis zum 15.9.2019 sollten die Wiener Ärzte die ausgefüllten Erklärungen des Einkommens aus ärztlicher Tätigkeit des Jahre 2016 zur Festsetzung des Fondsbeitrages und der Kammerumlage 2019, samt den dazugehörigen Beilagen an die Concisa gesendet haben. Sollten Sie das noch nicht erledigt haben, ist noch immer genügend Zeit dies nachzuholen!

Bei angestellten Ärzten ist eine wichtige Information das Jahresbruttogrundgehalt 2016, weil Bezüge, die steuerbegünstigt sind (z.B. 13. und 14. Bezug, bestimmte Zulagen, Belohnungen etc.) nicht in die Bemessungsgrundlage fallen.

Liegen Ihnen nicht alle 12 monatlichen Lohnabrechnungen des Jahres 2016 vor, können Sie auch eine Grundgehaltsbestätigung des Dienstgebers für das Jahr 2016 an die Concisa übermitteln. Diese erhalten Sie im Personalbüro Ihres Dienstgebers.

Hatten Sie mehr als einen Dienstgeber im Jahr 2016, so sind die Grundgehaltsbestätigungen von allen Dienstgebern vorzulegen.

Beachten Sie bitte, dass wenn keine oder nicht alle monatlichen Lohnabrechnungen oder Grundgehaltsbestätigungen aus dem Jahr 2016 der Erklärung beigelegt werden, die Berechnung des Jahresbruttogrundgehaltes auf Grund des Jahreslohnzettels erfolgt und dies zu einer höheren Beitragsvorschreibung führt.